Freiangelrecht (Möglichkeit ohne Fischereipatent zu fischen):



- Das Freiangelrecht im Greifen-, Pfäffiker- und Türlersee berechtigt alle Personen zur Fischereiausübung ohne Patent mit einer einzigen Rute oder Schnur vom trockenen Ufer aus.

- Es darf ein Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken verwendet werden.
 

- Erlaubt sind natürliche Köder, Lebensmittel und künstliche Fliegen. Ausgenommen sind Köderfische. Fliegen dürfen nur kleine Haken bis Hakengrösse 8 aufweisen.

Jugendlichen unter 18 Jahren ist ferner das Fischen ohne Patent gestattet:

- In der Limmat auf dem linken Ufer am Stadthausquai vom Steg zum Bauschänzli an abwärts bis zur Münsterbrücke (Helmhausbrücke)

- In der Limmat auf dem rechten Ufer des Neumühlequais vom Kino "Walche" an abwärts bis zur Garageeinfahrt des Hotels Marriott

- Im Rhein in der oberen Hilfsstauhaltung unmittelbar unterhalb des Känzelis beim Kraftwerk Rheinau bis zur etwa 150 Meter flussabwärts gelegenen Grenztafel

Für die Details ist unbedingt die "Bekanntmachung über Freiangelfischerei im Kanton Zürich" (siehe unter Fischerei/Gültige Vorschriften/Merkblätter) zu beachten.

Es gelten folgende Fangmindestmasse, von der Kopf- bis zur Schwanzspitze gemessen, und Schonzeiten:

Fanglimiten:

Angelfischer dürfen pro Tag höchstens folgende Anzahl Fische fangen:

 Die Angelfischerei ist im Zürichsee erlaubt:

 In den anderen Seen gibt es keine zeitlichen Einschränkungen.

Hinweis:

Diese Informationen wurden offiziellen Dokumenten der Fischerei- und Jagdverwaltung des Kanton Zürich entnommen